Pfarrämter

Veranstaltungskalender

Magdalenenoktav 2016

Traditionelle „Lindauoktav“ vom 22.-29. Juli 2016 – Besondere Akzente
Der 22. Juli ist der Gedenktag der heiligen Maria Magdalena. Sie ist die Patronin der Lindaukapelle unterhalb der Amöneburg. In jedem Jahr beginnt mit ihrem Festtag die sog. Magdalenenoktav: An acht Abenden in Folge treffen sich meist Hunderte von Gläubigen zur gemeinsamen Eucharistiefeier an der Andachtsstätte.
Ein Heiliges Jahr wird in der katholischen Kirche vor allem in Rom begangen. Äußeres Zeichen ist etwa, dass im Petersdom und drei weiteren zentralen Gotteshäusern der Ewigen Stadt sog. „Heilige Pforten“ geöffnet sind. Das sind Portale, die ansonsten streng verschlossen oder gar vermauert sind.
Ausdrücklich hat Papst Franziskus für das „Heilige Jahr der Barmherzigkeit“ solche Heiligen Pforten allen Bistümern weltweit ermöglicht.
Eine Heilige Pforte erhält für die Dauer der Oktav – vom 22. bis 29. Juli 2016 – auch die Lindaukapelle. Auf Bitten des Pastoralverbundes hat der Fuldaer Bischof diese besondere Würdigung dieser Stätte durch Rom ermöglicht.
Das Durchschreiten dieser Pforte wird mit einem besonderen Gebet und einem Segensritus verbunden und an jedem Abend möglich sein. Besonders eingeladen wird an jedem Abend auch zum Empfang des Bußsakramentes. Ein separates Zelt bietet dazu Gelegenheit zu Beichte und seelsorglichem Gespräch.
Weihbischof Prof. Dr. Diez wird die Pforte am 22. Juli festlich eröffnen; eine Woche später Generalvikar Prof. Dr. Stanke sie schließen. Die Prediger dieser Woche thematisieren besondere Aspekte: Gefängnisseelsorger Markus Steinert aus Kassel wird kommen. Bruder Paulus Terwitte wird Obdachlosenarbeit in Frankfurt vorstellen uvam.
Acht Bläsergruppen der Region sorgen für die musikalische Gestaltung dieses großartigen Glaubensfestes. An jedem Abend schließt sich an die Messfeier ein Beisammensein im Umfeld der Kapelle an. Viele Helferinnen und Helfer haben dort ihre Mitwirkung zugesagt.

Engagierte Gemeindemitglieder aus den Gemeinden des Pastoralverbundes bereiten beide Veranstaltungen in zwei Vorbereitungsteams unterstützt von den Geistlichen vor.
P. Lang

Newsletter

Wer zukünftig den aktuellen Pfarrbrief per E-Mail erhalten möchte und darüber hinaus an weiteren Informationen aus der Seelsorgeeinheit Amöneburg interessiert ist, kann sich einen „Newsletter“ bestellen. 

Was ist das? 

Ein Newsletter informiert Sie über die Aktivitäten und Veranstaltungen unserer Seelsorgeeinheit per E-Mail. Ebenfalls erhalten Sie den aktuellen Pfarrbrief in Ihrem elektronischen Postfach. Darüber hinaus findet sich im Newsletter eine Rubrik über das Kirchenjahr, Informationen über unseren Glauben, ein Impuls zum Nachdenken und schließlich etwas zum Schmunzeln. 


Wer an einem „Newsletter“ der Seelsorgeeinheit Amöneburg interessiert ist, kann sich hier anmelden:

 
 

Pilger- und Studienreise in die Masuren und nach Nordpolen 2017

 
Pfarrbriefe
  • Johanneshaus
    Borromäus Bücherei Rüdigheim
    Ökumene
    Pastoralverbund
     
  •  
 

© Pastoralverbund St. Bonifatius, Amöneburg