Pfarrämter

Veranstaltungskalender

Seelsorger

Pfarrer Marcus Vogler

Mein Name ist Marcus Vogler, geboren am 19.12.1975 in Fulda. Ich bin seit 2005 in Amöneburg tätig (Foto: Dr. Arnulf Müller). Seit dieser Zeit leite ich das Johanneshaus auf der Amöneburg, ein Bildungshaus der Diözese Fulda. Zugleich bin ich Referent für Erwachsenenbildung des Bistums Fulda für den Einzugsbereich von Marburg und Umgebung. In den Jahren 2005 bis 2014 war ich hauptamtlich als Schulpfarrer an der Stiftsschule St. Johann in Amöneburg tätig, an der ich jetzt noch Religionsunterricht erteile. Von Oktober 2008 bis August 2010 war ich als Pfarradministrator für die Pfarrei St. Michael und St. Elisabeth in Schröck zuständig.

Seit September 2010 bin ich Moderator des Pastoralverbundes St. Bonifatius, Amöneburg. Mit dem 01.03.2011 hat mich unser Bischof Heinz-Josef Algermissen unter Beibehaltung meiner bisherigen Aufgaben zum Pfarrer der Kirchengemeinde St. Johannes d. T. Amöneburg mit der Filialkirche St. Antonius d. E. Rüdigheim und seit August 2012 zum stellvertretenden Dechant für das Dekanat Marburg-Amöneburg ernannt. Seit dem 01.09.2014 bin ich leitender Pfarrer der neu gegründeten Seelsorgeeinheit Amöneburg, die aus den 5 Kirchengemeinden Amöneburg, Mardorf, Roßdorf, Erfurtshausen und Rüdigheim besteht.
Telefon: 06422-2882 oder 06422-2103 Fax: 06422 - 85173

 

Pater Josua Wojciak, ofm

Ich heiße Pater Josua Wojciak. Ich bin 1974 in Rabka (Polen) geboren. Im Jahr 1993 trat ich in den Franziskanerorden der Krakauer Provinz ein. Nach dem Philosophie u. Theologiestudium war ich von Januar - Mai 2000 als Diakon in der Pfarrei St. Bonifatius Mannheim tätig. Am 21.06.2000 wurde ich in Kalwaria Zebrzydowska (südlich von Krakau). zum Priester geweiht. Im September 2000 kam ich dann als Kaplan in die Pfarrei St. Elisabeth in Kirchhain. Im Jahr 2001 wurde ich auch Kaplan in der Pfarrei Anzefahr. Am 15. August 2005 wurde ich vom Bischöflichen Generalvikariat Fulda zum Pfarradministrator der Pfarrgemeinde St. Elisabeth in Kirchhain bestimmt. Am 26. November 2005 wurde ich aufgrund des Pastoralen Prozesses ebenfalls als Pfarradministrator in der Pfarrei St. Michael, Anzefahr mit den Gemeinden Sindersfeld, Stausebach und Himmelsberg eingeführt.
Tel. 06422 - 2057 Fax 06422 - 859697
Tel. 06422 - 85529 Franziskanerkloster

 

Pater Erhard Olwert, OFM

Ich bin 1979 geboren. Seid 2001 gehöre ich zur Krakauer Provinz des Ordens der Minderbrüder (Franziskanerorden). Meine „Ewige Profess“ habe ich am 4. Oktober 2006 in Kalwaria Zebrzydowska abgelegt. Am 4. Oktober 2012 wurde ich in Kamp-Bornhofen zum Priester geweiht. Mit der Zustimmung meines Ordensoberen wurde ich am 1. November 2012 zum Kaplan im Pastoralverbund „St. Bonifatius Amöneburg“ in den Pfarreien St. Elisabeth in Kirchhain und St. Michael der Erzengel in Anzefahr ernannt. Dies ist meine erste Stelle als Priester.

 
 


 

Pfarrer Andreas Schött

Pfarrer für Bauerbach, Ginseldorf mit Bürgeln und Schröck mit Moischt 

Tel. 06421-22356


Diakon Wilfried Jockel

- geb.: 23.06.1948
- verheiratet, 2 Kinder, 3 Enkelkinder
- Jugendarbeit in der evangelischen Gemeinde und 10 Jahre musikalischer Leiter des evangelischen Posaunenchores
- Januar 1998 zur römisch-katholischen Kirche konvertiert
- seit 1999 Pilgerleiter für Pilgerfahrten nach Medjugorje
- bis 2007 selbständiger Frisörmeister
- 2000 - 2004 theologisches Studium in der katholischen Akademie Domschule Würzburg
Weihe zum Diakon 30.05.2004
- Dienstbereich ist die Pfarrei Mardorf, mit den Gemeinden Roßdorf und Erfurthausen, sowie der Pastoralverbund St. Bonifatius Amöneburg.

 

Diakon Gerhard Jungmann

Mein Name ist Gerhard Jungmann. Ich bin in Saarlouis geboren. Am 24. April 2010 durfte ich von Weihbischof Karlheinz Diez im Hohen Dom zu Fulda die Diakonweihe empfangen. Nach meinem Abitur, Wehrdienst und meinem Studium in Gießen kam ich im November 1981 als Studienreferendar an der Stiftsschule St. Johann nach Amöneburg und lebe seit dieser Zeit auch dort. Seit 1984 bin ich verheiratet. Meine Frau und ich haben drei erwachsene Kinder, eine Tochter und zwei Söhne. An der Stiftsschule arbeite ich als Lehrer und betreue als Schulseminarleiter die an der Stiftsschule tätigen Referendarinnen und Referendare. Ferner gehört es zu meinem beruflichen Aufgabenbereich als Fachleiter, die Referendarinnen und Referendare des Marburger Studienseminars mit dem Fach Katholische Religion auszubilden. Seit 1990 arbeite ich im Vorstand des Caritasverbandes Marburg mit und bin seit 2000 deren stellvertretender Vorsitzende.
Seit meiner Weihe bin ich als Ständiger Diakon mit Zivilberuf in der Pfarrgemeinde St. Johannes d. Täufer, Amöneburg und St. Antonius d. E. in Rüdigheim sowie für den Pastoralverbund St. Bonifatius Amöneburg tätig. Ich freue mich auf meine neuen Aufgaben, auf viele Begegnungen und die gemeinsame Arbeit mit Ihnen. Kirche ist lebendig und am schönsten, wenn viele mitmachen. Jede und jeder wird gebraucht! Hoffen und beten wir dafür, dass es jeden von uns eine gute und gesegnete Zeit wird.

Tel.: 06422 - 6338

 

Diakon Dr. Paul Lang

Ich heiße Paul Lang. Als Diakon bin ich im Pastoralverbund St. Bonifatius Amöneburg seit Mai 2014 tätig. Geboren wurde ich 1963 in Marburg/Lahn, aufgewachsen bin ich in Rüdigheim, mitten im Amöneburger Becken. Nach Studien u. a. in Fulda, München und Marburg unterrichte ich heute als Lehrer an der Amöneburger Stiftsschule Religion, Latein und Musik und leite die Schulseelsorge dort.

Viel Freude macht mir neben meinem Beruf das Singen mit dem Jungen Chor in Rüdigheim und der Kinderchorgemeinschaft Amöneburg und Rüdigheim ebenso wie das Orgelspiel. Die Organisation von Wallfahrten und Bildungsreisen für Pfarrei und Dekanat steht daneben. Dass ich selbst gerne verreise, bleibt dabei kein Geheimnis. Wenn Zeit ist, bin ich gerne mit dem Rennrad unterwegs oder lese ein spannendes Buch.
Diese Begeisterung für gute Bücher bindet mich eng an die Mitarbeit in der Rüdigheimer Borromäusbücherei.

Nichts halte ich für reizvoller und spannender als Begegnungen mit Menschen. In alltäglichen ebenso wie außergewöhnlichen Situationen mit Schülern und Kollegen, mit Freunden und Jugendlichen, mit Nachbarn und Verwandten sehe ich manchmal Gottes Liebe zu den Menschen aufblitzen. Und dabei erfahre ich mich selbst immer mehr als Beschenkter denn als Gebender.

Tel.: 06429 - 6143

 

Gemeindereferentin Andrea Thomanek

Mein Name ist Andrea Thomanek.
Ich bin am 8. Juni 1961 in Fulda geboren und auch dort aufgewachsen. Seit 1982 lebe ich mit meiner Familie in Ginseldorf. Ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder, eine Tochter und einen Sohn.
Seit August 2005 bin ich als Gemeindereferentin in der Seelsorgeeinheit Bauerbach tätig. Ich bin sehr froh in diesem Beruf arbeiten zu können, weil ich meinen Glauben, der mich im Leben begleitet und trägt, mit anderen Menschen teilen kann, sei es mit den Kommunionfamilien, den Firmbewerbern, unseren Senioren, kranken und trauernden Menschen oder den Kindern in der Schule.

Es liegt eine spannende und herausfordernde Zeit vor uns, gemeinsam als Kirche Christi vor Ort in die Zukunft zu gehen und diese zu gestalten. Ich freue mich darauf.


Sie erreichen mich unter der Tefefon-Nr. 06421 - 22356 u. Email

 

  • Johanneshaus
    Borromäus Bücherei Rüdigheim
    Ökumene
    Pastoralverbund
     
  •  
 

© Pastoralverbund St. Bonifatius, Amöneburg